HSN / TSN

Die HSN / TSN – oder auch Hersteller- und Typschlüsselnummer – findest Du in den Fahrzeugpapieren. Darin sind der Hersteller des Fahrzeuges verschlüsselt, sowie der präzise Typ, also nicht „Golf“, sondern „Golf 98-2001, 90PS“.

Die HSN / TSN Angaben sind unverzichtbar und im Regelfall ist es besser, diese aus den Papieren abzulesen. Die Versicherungen und die Vergleichsportale bieten online zwar häufig auch Suchmöglichkeiten an, diese sind jedoch nicht immer ausreichend präzise, wenn etwa ein Facelift innerhalb eines Jahres stattgefunden hat oder mehrere sehr ähnliche Motorisierungen verfügbar waren.

So findest Du die HSN /TSN auf dem neuen und dem alten Fahrzeugschein

Eine falsche Angabe kann darüber hinaus zu schwierigen Konsequzenzen führen: Man ermittelt einen falschen Preis, die Zulassungsstelle lehnt die EVB ab oder ändert die entsprechenden Daten, woraufhin der Versicherer den Preis korrigieren muss – alles sehr vermeidbar – also: ein Blick in die Papiere hilft. Denn hin und wieder kann hier tatsächlich ein Facelift auch mal ein paar hundert Euro Unterschied in der Prämie bringen.

Es macht übrigens auch durchaus Sinn, das ganze einmal zu testen, bevor man einen Wagen kauft. Es gibt diverse Fahrzeuge, bei denen es vorkommt, dass besser motorisierte Varianten billiger zu versichern sind, als kleiner Motorisierungen. Da kann man manchmal bei der KFZ-Versicherung sparen, obwohl es einem idiotisch erscheinen mag. Die HSN / TSN spielt also eine echte Schlüsselrolle.


Tarifcheck24.de - Versicherungen - Leadprogramm