Kfz-Haftpflicht

Die KFZ-Haftpflicht-Versicherung ist – wie der Name im Grunde schon sagt – eine PFLICHT-Versicherung, Spriuh: ohne die darf sich kein Auto in Deutschland in Bewegung setzen.

Und das macht auch Sinn. Warum? Weil die Haftpflichtversicherung fürs Auto für alle Schäden aufkommt, die Du mit Deinem Wagen anderen zufügst. Wenn Du also ein anderes Fahrzeug rammst, dann greift die KFZ-Haftpflicht und zahlt den Schaden.

Wichtig: Die KFZ-Haftpflicht unterliegt dem sogenannten Schadensfreiheitsprinzip. Wer also Schadenfrei fährt, wird jedes Jahr weiter zurückgestuft und zahlt dadurch im Regelfall billiger.

Wer einen Schaden verschuldet, den die Versicherung bezahlen muss, wird im Gegenzug hochgestuft – jedoch dann nicht nur um eine KJlasse, sondern gleich um mehrere und zahlt dann in den folgenden Jahren mehr.