Teilkasko

Die Teilkasko deckt – vereinfacht gesagt – solche Schäden, die andere Deinem Fahrzeug zufügen, derer man nicht habhaft werden kann. Die wichtigste Funktion hier ist sicherlich die Deckung gegen Diebstahl des Autos – oder im Versicherungsdeutsch: Totalentwendung.
Das gute daran: Da Du an diesen Schäden nicht schuld bist, wirst Du auch nicht hochgestuft. Ähnlich praktisch: Die Teilkasko sorgt dafür, dass Deine Scheibe kostenlos bei Unternehmen wie Carglas geflickt werden kann, wenn Du mal einen Steinschlag hast. Auch Dinge wie Hagelschäden sind gedeckt.
Gemessen an diesem Leistungsumfang ist eine Teilkasko im Grunde nicht teuer und sollte ruhig auch bei älteren Fahrzeugen in Erwägung gezogen werden, denn: Sollte irgendein besoffener Teenager unerwartet Dein sehr altes Auto klauen, zahlst Du die Selbstbeteiligung und bekommst Geld für einen neuen [alten] Wagen. Nicht übel.
Wichtig: In jeder Vollkasko ist die Teilkasko schon mit drin.